R o s t o c k  &  S c h w e r i n  / Pampow

 

Fliesen - & Küchen - Studio / Fliesen - & Kamin - Studio

HErvorragende Auswahl         DUrchdacht beraten

 

H e r b o r t   &   D u c h e r t   O H G

 

R o s t o c k  &  S c h w e r i n  / Pampow

H e r b o r t   &   D u c h e r t   O H G

Fliesen - Küchen - Kamine

Fliesenratgeber - Mehr Wissen ist immer gut

Fliesenratgeber

Ob innen oder außen, an der Wand oder auf dem Fussboden, in vielen Haushalten ist die Fliese ein absolutes muss. Doch worauf muss ich achten, wenn ich Fliesen im Baumarkt oder im Fliesen Online Shop kaufe? Viele Fragen sind zu klären und einige haben wir für Sie übersichtlich und aufbereitet dargestellt.

Die richtige Fliese für den richtigen Bereich.

Für den Einsatz von Fliesen gibt es bekanntlich viele, wenn nicht sogar unbegrenzte Möglichkeiten. Doch wie genau bestimmt man die richtige Fliese für sein Projekt?

Das Feinsteinzeugfliesen hat dabei die hochwertigsten Eigenschaften und kommt eigentlich immer dann zum Einsatz, wenn der Belag hohen Strapatzen ausgesetzt ist. Dieser Fliesenbelag gilt als äußerst langlebig. Die optionale Lasur trägt dabei zur Abriebfestigkeit und Anti-Rutscheigenschaften bei. Der Einsatz einer Fliesenart hängt also vom gewünschten Einsatzort ab. Dabei gilt beispielsweise für Badfliesen eine besonders hohe Trittsicherheit und Rutschfestigkeit. Bodenfliesen im Außeneinsatz z.B. für Terrassen sollten besonders witterungsbeständig sein und gegenüber extremen Temperaturen und Sonneneinstrahlung beständig.

Die Fliesenwelt wird grundsätzlich von drei verschiedenen Fliesenarten bestimmt, welche mit unterschiedlichen Eigenschaften für unterschiedliche Anwendungen daher kommen:

SteingutfliesenSteinzeugfliesenFeinsteinzeugfliesen
Nur Innenbereich Innen- und Außenbereich Innen- und Außenbereich
Wandbelag, da weniger langlebig Geringe Wasseraufnahme, da Materialmischung mit Feldspat Feine Struktur
Grobporig, daher nicht frostsicher Relativ frostsicher Extrem geringe Wasseraufnahme
Glasurbrand Wetterfest Absolut Frostsicher
    Robust und langlebig

Die richtige Fliesenmenge kaufen, aber wie?

Um die benötigte Fliesenmenge optimal bestimmen zu können muss zunächst die Fliesen- Fläche ausgemessen werden. Anschließend müssen eine genaue Flächenberechnung vornehmen. Doch Achtung; neben Ihrer bevorzugten Fliesengröße müssen Sie auch die Fugenbreite beachten. Das heißt für Sie, dass sich der Fliesenbedarf nur grob schätzen läßt und somit unbedingt eine Reserve eingeplant und eingekauft werden sollte. Dies hilft Ihnen unötige "Rennereien" zu vermeiden und nimmt bereits in der Fliesen Planung den ersten Stressfaktor.

Für den Zuschnitt der Fliesen muss ca. 5 % Zusatz für den Zuschnitt einkalkuliert werden, wenn diese gerade verlegt wird. Klar ist somit auch das der Zuschnitt bei ungerader oder diagonaler Verlegung größer ausfällt. Hier gilt dann die Faustregel ca. 10 % bis 15 % mehr Fliesen zu kaufen. Denken Sie auch an den etwaigen Reparaturbedarf, der im Laufe der Jahre anfallen kann. Denn viele Fliesen- Serien im Handel überleben, bedingt durch die Hersteller, nicht die haltwertzeit in Ihrem Haushalt. Das kann in ein paar Jahren dazuführen, dass Sie speziell Ihre Fliese nicht mehr bekommen.

Welche Fliesengröße passt zu mir?

Auch eine sehr wichtige Rolle bei der Bedarfsplanung Ihrer Fliesen spielt die Fliesengrößen bzw. Fliesenmaße. Sie werden verstehen, dass sich Mosaikfliesen bedingt durch ihre Größe, nur mit deutlich mehr Zeitaufwand verlegen lassen. Sollten Sie diese nicht haben, aber Mosaikfliesen trotzdem wollen, greifen Sie am besten zu Mosaikfliesen Matten.

Erheblich weniger zeitaufwändig sind große Fliesen aus Keramik. Doch durch ihre größere Kantenlänge von über 30 cm sind diese Fliesen auch anfälliger für Risse und Brüche durch minimal  Lufteinschlusse beim Fliesenlegen. Als guter Kompromiss im Verhältnis Verlegezeit zu Größe haben sich zumeist mittelgroße Fliesenformate erwiesen. Gerade für vielbeanspruchte Boden- und Wandfliesen oder auch Sockelleistenfliesen ist eine tradionelle und kompakte, eckige Fliese sehr empfehlenswert. Für den richtigen Pepp oder diverse Akzente lassen sich Bordüren und Dekorfliesen sehr gut kombinieren.